Flexible Investitions- und Finanzierungspolitik by Norbert Joss Axmann

By Norbert Joss Axmann

Das Buch soll allen, auch mittleren und kleineren Industriebetrieben bei gleichzeitiger Klarung der betreffenden Tatbestande Mittel an die Hand geben, die unternehmerische Investitions-und Finanzierungs politik, besser, d. h. erfolgreicher und wirtschaftlicher zu gestalten. Im Rahmen einer Zusammenschau von Rentabilitat und Liquiditat, die als verschiedenartige, aber gleichwertige Hauptdeterminanten einer sinnvollen betT'ieblichen Investitions-und Finanzierungspolitik bzw. einer okonomischen UnteInehmenspolitik schlechthin angesehen werden, fallen Rentabilitats-und Liquiditatsmess-und -kontrollmittel an, deren dauernder Gebrauch, jedenfalls im Hinblick auf den damit verbundenen Arbeitsaufwand, allen Betrieben aller Grossenklassen zugemutet werden kann. Daneben wird - auf dem Wege zu einer anpa'ssungsfahigen Investi tions- und Finanzierungspolitik - besonderer Wert darauf gelegt, die in Literatur und Praxis haufig etwas vernachlassigten Vetr mogensumschlage in der ihnen notwendigerweise zuzuerkennenden Bedeutung darzustellen. Die hierbei aufgedeckten Beziehungen durf ten fur eine okonomische Unternehmensfuhrung ebenfalls nutzlich sein. NO'Tbe'Tt Joss Axmann Inhaltsverzeichnis Seite I. Einleitung . ., . . . . . ., . . . . . . . . . . .. . . . thirteen 1. Investitions- und Finanzierungspolitik und unterneh- risches Risiko . . . . . . . . . . . . . . . .. . . thirteen . 2. Begriffserklarung und Abgrenzung des Arbeitsfeldes . .. 15 Vermogen und Kapital einer Betriebswirtschaft - Renta bilitat und Liquiditat als Hauptforderungen an eine Unter nehmensleitung - Charakter und gegenseitige Beziehungen von Rentabilitat und Liquiditat - Arbeitsfeld und Auf gabensteIlung eleven. Die Vermogens- und Kapitalstruktur als Ergebnis der betrieblichen Finanzierungs- und Investitionspolitik . .. 24 1. Die VermogensS'bruktur . . . . . . . . . . . .. . . 24 . Gliederung des Vermogens - Kennzahlen des Vermogens - Als Beispiel: Echte Anlagenintensitatsgrade - Mang- hafte Quotientenkennzahlenbildung - Sinnvolle Basiswahl 2. Die Kapitalstruktur . . . . . . . . . . . . . .. . . 35

Show description

Unternehmensnetzwerke: Architekturen, Strukturen und by Johannes Glückler (auth.), Johannes Glückler, Waltraud

By Johannes Glückler (auth.), Johannes Glückler, Waltraud Dehning, Monique Janneck, Thomas Armbrüster (eds.)

Wie können Unternehmensnetzwerke organisiert werden, um sowohl den einzelnen Netzwerkpartnern Kooperationsgewinne zu ermöglichen als auch dauerhaften Mehrwert und Zusammenhalt auf der Netzwerkebene zu schaffen?

Die Autoren entwickeln und diskutieren neue Konzepte, um das layout und die Governance von Unternehmensnetzwerken erfolgreich zu gestalten und deren Innovativität zu fördern. Im Mittelpunkt stehen die Konzepte des Netzwerkguts, der lateralen Governance und der Mikropolitik sowie Herausforderungen bei der Wahl der Rechtsform, der Koordinations- und Controllinginstrumente oder der Einführung von Informations- und Kommunikationstechnologien in die Netzwerkarbeit. Die Herausgeber stellen dabei Erfahrungen aus mehrjähriger Forschungsbegleitung neben erprobte Konzepte aus konkreten Netzwerkberatungsprojekten, um Unternehmensnetzwerke in ihrer Professionalisierung zu unterstützen.

Show description

Medien und Emotionen: Evolutionspsychologische Bausteine by Clemens Schwender

By Clemens Schwender

Die meisten bundesdeutschen Haushalte haben Fernseher, Radio, Telefon oder Videorekorder. Menschen in Gesellschaften, die nicht über Massenmedien verfügen, erzählen Geschichten, sie singen und tanzen, spielen und lachen zusammen.

Clemens Schwender nutzt die Erkenntnisse der Evolutionspsychologie für eine Medientheorie und kommt zu folgendem Ergebnis: Medien sind Attrappen für Auge, Ohr und Gehirn, und sie sind Attrappen des sozialen Verhaltens. Mittels einer qualitativen examine des TV-Programms untersucht der Autor, ob die neu entwickelten Kategorien im Programm nachzuweisen sind, und zieht Konsequenzen für Begriffe wie "Fiktion und Non-Fiktion" oder "Unterhaltung und Information". Darüber hinaus wird die Frage nach dem evolutionären Vorteil der Beschäftigung mit Fiktionalem gestellt.

Für die 2. Auflage wurde das Werk überarbeitet, aktualisiert und ergänzt.

Show description

Die Quorenfrage im Volksgesetzgebungsverfahren: Bedeutung by Frank Meerkamp

By Frank Meerkamp

Der Siegeszug der direkten Demokratie steht vor seinem Sprung auf die Bundesebene. Die zivilgesellschaftlichen Assoziationen als demokratische Produktivkraft tragen zu einer Fortentwicklung der repräsentativen Demokratie und Öffnung der Verfassung für die Volksgesetzgebung bei. Im Rahmen dieser Diskussion über die Reformierung des institutionellen Designs der repräsentativen Demokratie durch die Volksgesetzgebung konzentriert sich Frank Meerkamp auf die Bedeutung und Rolle der Quorengestaltung. Obwohl die Quoren das Herzstück des Volksgesetzgebungsverfahrens bilden, hat sich die Forschung bisher zu wenig mit den Gestaltungsmöglichkeiten direktdemokratischer Verfahren durch Quoren beschäftigt. Der Autor stellt eine systematische Gesamtdarstellung der Quorenproblematik bereit. Dabei analysiert er die institutionellen Ausgestaltungsmöglichkeiten der Verfassung sowie deren Auswirkungen auf das Spannungsverhältnis zwischen zivilgesellschaftlicher Partizipation und parlamentarischer Repräsentation und zeichnet die Entwicklung der Quoren in den deutschen Ländern nach.

Show description

Educational Governance: Handlungskoordination und Steuerung by Herbert Altrichter, Thomas Brüsemeister, Jochen Wissinger

By Herbert Altrichter, Thomas Brüsemeister, Jochen Wissinger

In den Bildungssystemen Europas sind gravierende Umbauten institutioneller Regelungsstrukturen zu verzeichnen: In den Schulen werden beispielsweise im Kontext von PISA schulische Gestaltungsspielräume erhöht, Bildungsstandards und externe reviews- und Beobachtungsverfahren eingeführt. Diese Veränderungen der Steuerungs- und Koordinationspraxis führen in jüngster Zeit zu einer Reihe von wissenschaftlichen Beiträgen, die mit dem Governance-Begriff analytisch arbeiten, um die institutionellen Umbauten nachzuvollziehen, ihre vielfältigen Wirkungen zu erfassen und Orientierungswissen zu bieten. Der Band stellt das Konzept „Governance im Bildungswesen“ vor und liefert aus verschiedenen sozialwissenschaftlichen Bezugsdisziplinen neue Perspektiven für Steuerungsprozesse im Bildungswesen.

Show description

Strategisches Ausgründungsmanagement: Umsetzung anhand eines by Wolf Holzschuher

By Wolf Holzschuher

​Ausgründungen werden in der betrieblichen Praxis oftmals von der Unternehmensleitung als geeignetes tool angesehen, um auf exogene Veränderungen zu reagieren. Im Fokus steht hier vor allem die Möglichkeit umfassender Kostenreduktionen durch die Auslagerung von Unternehmensteilen. Im Rahmen dieses Buches sollen Ausgründungen jedoch nicht als reines device des Kostenmanagements verstanden werden, vielmehr können durch ein langfristig orientiertes Ausgründungsmanagement zwei substanzielle Unternehmensziele umgesetzt werden: die Förderung von „Unternehmertum im Unternehmen“, additionally des unternehmerischen Denkens bei den Mitarbeitern, sowie die Schaffung einer Organisationsstruktur, durch welche die Umsetzung von Innovationen gefördert wird. Das strategische administration gezielter Ausgründungsprozesse stellt eine große Herausforderung einer erfolgreichen und nachhaltigen Unternehmensführung dar, der sich Führungskräfte regelmäßig stellen müssen. Mit dieser Problemstellung will sich diese Arbeit befassen – es soll der Frage nachgegangen werden, worin die zentralen Faktoren für eine nachhaltig erfolgreiche und strategiegerechte Umsetzung von Ausgründungen liegen bzw. woran die Integration von Ausgründungen in das strategische Führungskonzept eines Unternehmens scheitern kann.

Show description

Physik: Grundlagen für das Ingenieurstudium — kurz und by Jürgen Eichler

By Jürgen Eichler

Die three. Auflage dieses Lehrbuches ist vollständig überarbeitet worden. Es wurden über 250 Übungsaufgaben eingegliedert, die den textual content vertiefen und die Anwendungen der Physik a- zeigen. Anhand der Lösungen kann der Leser sein Wissen überprüfen. Dabei ist es hilfreich, dass die wichtigsten Formeln im Buch durch Rahmen hervorgehoben sind. Das vorliegende Buch zeichnet sich durch seine kurze prägnante Darstellung aus, ohne dabei wesentliche Faktoren wegzulassen. Besonderer Wert wird auf die Anwendung der Physik in der modernen Technik gelegt. Die Physik ist eine der wichtigen Grundlagen für die Tätigkeit eines Ingenieurs. In diesem Sinne wurde das Basiswissen der klassischen Physik in den Kapiteln der Mechanik, Ther- dynamik, Akustik, Schwingungen und Wellen und Elektromagnetismus anschaulich dargestellt. Daneben dient die Physikvorlesung auch einer naturwissenschaftlichen Allgemeinbildung, die zum Verstehen von Erscheinungen der Umwelt notwendig ist. Dies spiegelt sich in den - derneren Kapiteln der Optik, Atom- und Kernphysik sowie der Gravitation wieder. Das Buch entstand aus Vorlesungsunterlagen der Kurse „Physik“ für Hörer unterschiedlicher Fachrichtungen an der Technischen Fachhochschule Berlin. Es wendet sich an Studierende an Fachhochschulen und Universitäten in den Fächern - chatronik, Maschinenbau, Feinwerktechnik, Mikrosystemtechnik, Elektronik, Elektrotechnik, Energietechnik, Physikalische Technik, Mathematik, Chemie, Biotechnologie, Verfahre- technik, Umwelttechnik, Informatik, Patentwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, u.a. Neben diesem Hörerkreis eignet es sich auch für Ingenieure in der Praxis als Nachschlagewerk.

Show description